Thomas Mann Haus Los Angeles


« 1 von 2 »

Design und Kreativindustrie:

Das Thomas Mann Haus als Brückenschlag

 

Nach behutsamer Sanierung wurde das Anwesen am 18. Juni 2018 als neue Residenz der Bundesrepublik Deutschland für Intellektuelle aus Kultur, Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft eröffnet.

“Dieses Haus ist ein Teil des Besten, was Deutschland im 20. Jahrhundert hervorgebracht hat“, erklärt Thomas-Mann-Forscher Heinrich Detering. Das Thomas Mann Haus am San Remo Drive in Pacific Palisades im Nordwesten von Los Angeles galt als Ort des Exils für Menschen, die gegen den Ungeist der Nationalsozialisten und für ein freies und demokratisches Deutschland einstanden. Detering ist einer der ersten Stipendiaten des künftigen Residenzprogramms: „Damit ist etwas gerettet, was nicht nur für Thomas Mann steht, sondern für die Kultur meines Landes“, so der Literaturwissenschaftler.

Unter Planung und Leitung von Ursula Seeba-Hannan, geschäftsführende Gesellschafterin der LenzWerk Holding aus Berlin, arbeiteten einige der angesehensten Vertreter des zeitgenössischen deutschen und internationalen Möbeldesigns sowie der Kreativindustrie am Innenausbau des ehemaligen Mann-Anwesens, der von der Berthold Leibinger Stiftung finanziert wird. Geleitet werden die Arbeiten dabei von einer Idee: Der offene Geist des Hauses soll beibehalten, den damaligen Designern wie Richard Neutra, Kem Weber, Hans Knoll oder Marcel Breuer weiterhin Raum gegeben werden.

 

Vorstandsvorsitzernder VATMH Dr.Markus Klimmer mit den zukünftigen Stipendiaten; Bundespräsitent Steinmeier mit Elke Büdenbender, Frido Mann
Vorstandsvorsitzernder VATMH Dr.Markus Klimmer mit den zukünftigen Stipendiaten; Bundespräsitent Steinmeier mit Elke Büdenbender, Frido Mann

 

Gleichzeitig wird die Einrichtung Thomas Manns nicht originalgetreu wiederhergestellt. Das heutige Interieur soll dessen Haltung und Wesen vielmehr in die Gegenwart übertragen. Für alle Gestaltungs- und Materialentscheidungen gilt deshalb gleichermaßen: Im jetzt eröffneten Thomas Mann Haus spiegelt sich die historische wie gegenwärtige Bedeutung des Hauses als Kulturstandort der Bundesrepublik im heutigen Amerika wider.

 

« 1 von 3 »
Bilder der Eröffnung

»Wir sind stolz darauf, mit dazu beitragen zu können, durch die neu eröffnete Residenz im Thomas Mann Haus in L.A. auch deutsche Kreativität zu kommunizieren«, sagt Ursula Seeba-Hannan im Namen aller beteiligten Firmen, darunter deutsche und international bekannte Unternehmen wie Carpet Concept, Hans Timm Fensterbau GmbH, Jan Kath, JOKA, Kohler, KPM, Occhio, Thonet, Vitra, Villeroy&Boch und Walter Knoll.

Unser besonderer Dank gilt dem Art Directors Club (ADC), der das Projekt unterstützt.

v.li. Jasper Hannan, Ursula Seeba-Hannan, Bundespräsident Dr. Frank Steinmeier, Elke Büdenbender
v.li. Jasper Hannan, Ursula Seeba-Hannan, Bundespräsident Dr. Frank Steinmeier, Elke Büdenbender

 

Das Thomas Mann Haus in Los Angeles wird so nicht nur zu einem Ort für kulturelle Praxis, sondern auch zu einem Beispiel für zeitgenössisches Design.

Firmen-Statements – Engagement für das Thomas Mann Haus / L.A.

Jan Kath

Warum kann man das Design Ihrer Company zu „deutschen Design“ zählenlogo_schwarz jan kath?
Ich bin ein Kind des Ruhrgebiets. In den alten, verwitterten Zechen habe ich als Kind Räuber und Gendarm gespielt. Erosion und die Ästhetik des Verfalls spielen eine zentrale Rolle in meinen Designs. Sie sind meine Basis, Neues zu schaffen.

Was ist die Firmenphilosophie?
Make Rugs Not War!

Wie ist das Selbstverständnis Ihrer Company in Bezug auf Creative Industries
Nach vielen Jahren harter Arbeit haben wir es geschafft, eine Designsprache zu entwickeln, die in der ganzen Welt verstanden wird.

Warum ist das Projekt Thomas-Mann-Haus in L.A. für Ihre Company visionär?
Das Teppichhandwerk ist ein höchst internationales Business. Es verbindet seit Jahrhunderten Kulturen und Menschen über alle religiösen, ethnischen und sprachlichen Grenzen hinweg. In meiner Familie werden, bereits in dritter Generationen – Freundschaften in den Iran, Nepal, in die Türkei, nach Marokko, Israel und in die USA gepflegt. „Make Rugs Not War“ ist der Leitspruch unserer Firma. Auch deshalb ist es uns ein ehrliches Anliegen in der heutigen Zeit ein Exil-Atelier zu schaffen und wir sind stolz, an diesem über alle religiösen, ethnischen und sprachlichen Grenzen hinweg Projekt teilhaben zu müssen.

 

Pressekontakt: Gaby Herzog | Jan Kath Design GmbH | Gaby Herzog, Head of Marketing / gabyherzog@jan-kath.de / Mobil: 0163/7767053 / Friederikastr. 148, 44789 Bochum / T:+49(234)941234615 / F:+49(234)9412390 / www.jan-kath.de

 

 

Walter Knoll

WK_Logo_schwarzWalter Knoll gestaltet Lebensräume. Mit meisterhafter Handwerkskunst, wertigen Materialien und einer Ästhetik von bleibender Gültigkeit. Die Geschichte der Familie Knoll begann 1865 mit einem „Leder Geschäft“ in Stuttgart. Kontinuierlich setzt das Unternehmen Zeichen in der Designgeschichte, schuf Klassiker und Ikonen der Avantgarde. Seit über 150 Jahren. Für den internationalen Lifestyle von heute.

„Das Thomas Mann Haus in Los Angeles ist Ausdruck der wirtschaftskulturellen Leistungsfähigkeit Deutschlands“, so Markus Benz, Mehrheitsgesellschafter und Vorstand der Walter Knoll AG & Co. KG. „Hier haben Menschen, Unternehmen und Institutionen durch Kreativität, Exzellenz und Leidenschaft ein Projekt von höchstem Qualitätsniveau geschaffen. Walter Knoll versteht sich als wichtiger Teil dieser Wertegemeinschaft und der deutschen Kultur. Wir drücken uns aus durch unsere Produkte. Unsere Möbel sind zeitlos, sinnlich erfahrbar und handwerklich exzellent gefertigt – und das mit einem hohen schöpferischen und archaischen Anspruch an das Design. Im Zusammenspiel der Besten, einer sogenannten „Cluster Supply Chain“, entstehen unsere Produkte. Hier wirken Unternehmen im Vertrauen und im Bewusstsein zusammen, gemeinsam ein besseres Ergebnis zu erzielen – vergleichbar mit einem Orchester, bei dem jeder Musiker sein Instrument perfekt beherrscht. Aber erst im Zusammenspiel mit den anderen Musikern und dem Dirigenten entsteht das besondere Musikerlebnis. In diesem Sinne freuen wir uns, Teil dieses besonderen Projekts zu sein und einen Beitrag zum Erhalt eines Denkmals deutscher Kulturgeschichte zu leisten.

Pressekontakt: Tamara Karcher | Head of Public Relations and Corporate Communication | WALTER KNOLL AG & Co. KG | Bahnhofstr. 25, 71083 Herrenberg, Germany / Tel: +49 7032/208-214 / Fax: +49 7032/208-390 / tamara.karcher@walterknoll.de | http://www.walterknoll.de

 

Thonetthonet-logo

Der Name Thonet steht seit 1819 für qualitativ hochwertige, innovative und elegante Möbel und damit verbunden für Kreativität und Fortschritt. Die Pflege von Tradition und Handwerk, der immerwährende Prozess der Neuerfindung sowie „Made in Germany“ sind Kernwerte des Unternehmens. Auch der kulturelle Austausch, wie er im Thomas-Mann-Haus gefördert werden soll, war und ist für Designer sowie für das ganze Unternehmen Thonet seit jeher ein essentieller Baustein des Erfolgs. So freuen wir uns, dass die Designikonen aus Bugholz und Stahlrohr in Los Angeles Sitzgelegenheit und Inspiration für viele Kreative sein werden.

 

Pressekontakt: Susanne Korn | Thonet GmbH | Leitung Marketing und Kommunikation | Michael-Thonet-Straße 1, 35066 Frankenberg/Eder / T: +49 6451/508-160 / F: +49 6451/508-168 / E: susanne.korn@thonet.de / http://www.thonet.de

 

OCCHIO

OcchioOcchio ist eines der innovativsten Unternehmen der Lichtbranche und in Deutschland Marktführer im Bereich hochwertiger Designleuchten. Inhaber und Designer Axel Meise denkt in ganzheitlichen Systemen und hat dabei immer den Anwender im Blick. Seine Produkte stehen für höchste Lichtqualität, intuitive Bedienung, zeitloses Design und Langlebigkeit. Die Konzentration auf eine Idee und ein System führt dabei zu einer einzigartigen Detailfreude und Tiefe in der Produktqualität. Im Thomas Mann Haus kommen diese Werte von Occhio uneingeschränkt zum Einsatz und repräsentieren somit das Schaffen deutscher Kreativarbeit. Dabei bringt das Zusammenspiel aus zeitlosem Design und traditionellen sowie modernen Oberflächen Vergangenheit und Gegenwart in Einklang.

Pressekontakt: Communication Plus PR & Press | Valerie von Hummel / valerie.vonhummel@occhio.de / Mobil: +4915152636215 | Dr. Ruth Gamper | info@communication-plus.it / Fon +39 0473 49 00 37 / www.occhio.de

 

 

JOKA

JOKA-schwarzMit seiner Marke JOKA ist das 1919 gegründete Familienunternehmen der führende Anbieter für Bodenbeläge in Mitteleuropa sowie eine der führenden Holzimport- und Großhandlungen in Deutschland.

Wir freuen uns, die Ausstattung des Thomas Mann Hauses mit unseren Sortimenten im Bereich Sonnenschutz und Wohnraumstoffe sowie Technik vornehmen zu dürfen.

Das auf ganzheitliche Raumgestaltung ausgerichtete JOKA Markensortiment umfasst Holz-, Design- und Teppichböden sowie Tapeten, Türen und Wohnstoffe. 1.350 qualifizierte Mitarbeiter an 65 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Polen garantieren Nähe zum Kunden und kompetente Beratung vor Ort. Jordan wird in dritter Generation von Jörg Ludwig Jordan geführt.

Pressekontakt: Joerg Heidtmann | Die W. & L. Jordan GmbH | Verkaufsleitung Verkauf Berlin / Tel.: +49 30 6779820 91 / Fax: +49 30 6779820 19 / Mobil (DE): +49 151 17413551 / JHeidtmann@joka.de / www.joka.de

 

 

Kohler

KOHLER_blackAls anerkannter internationaler Küchen- und Badhersteller ist die Kohler Co. weltweit führend in Design, Handwerkskunst und Innovation, vereint durch kompromisslose hohe Qualität. Unser Firmengründer, John Michael Kohler, war ein österreichischer Einwanderer aus dem Bregenzerwald, Geschäftsmann und Visionär. Im Jahr 1873 gründete er eine Gießerei im ländlichen Wisconsin, die eine Vielzahl von Produkten aus Gusseisen produzierte.

Langjährige Traditionen und hohes moralisches Verhalten unter Einhaltung höchster ethischen Standards sind grundlegend für unser Geschäftsgebaren. Ehrlichkeit und Integrität sind Grundwerte, die wir bei allen weltweiten Geschäftsaktivitäten beachten.

An jedem einzelnen Arbeitstag streben wir danach den Grad des kultivierten Lebens für jene Menschen zu erhöhen, die unsere Produkte und Leistungen in Anspruch nehmen. Kultiviertes Leben zeichnet sich durch Charme, guten Geschmack und den Geist der Großzügigkeit aus. Es ist außerdem charakterisiert durch eine freie Entfaltung der Persönlichkeit unter Berücksichtigung natürlicher Ressourcen. All dies spiegelt sich in jedem einzelnen unserer Produkte und Leistungen wieder, die wir unseren Kunden anbieten.

Geschichte zu bewahren, benötigt Partner mit langfristigen Visionen und großer Leidenschaft. Das sind die Werte, die uns mit unseren innovativen Partnern in diesem Projekt verbinden. (Michael Hönig Sales Manager DACH)

 

Pressekontakt: Michael Hönig | Sales Manager D/A/CH | Tel.: +49 (0) 231 9860 430 / Fax: +49 (0) 231 9860 425 / Mobil +49 (0) 170 5845853 / E-Mail: michael.hoenig@kohlereurope.com

 

KPM

KPM Logo_Stempelmarke_CMYK_BlauSeit über 250 Jahren steht die KPM Berlin für Design „Handmade in Berlin“. Die pulsierende Metropole war schon immer das Zuhause der Manufaktur. Im Herzen der Hauptstadt arbeiten rund 200 Manufakturisten an zeitlosen Entwürfen mit höchstem Qualitätsanspruch. Nur wer sein Handwerk perfekt beherrscht, schafft vollkommene Meisterwerke von bleibendem Wert. Es benötigt 29 Arbeitsschritte, die in 14 Arbeitstagen von 25 Manufakturisten ausgeführt werden, um ein Porzellanstück mit dem Anspruch der KPM zu fertigen. Mit zehn Qualitätskontrollen wird dabei jedes Objekt von Hand verlesen. Seit 2006 ist Bankier Jörg Woltmann Alleingesellschafter der KPM Berlin. Unter kreativer Leitung von Geschäftsführer Bernd Lietke und Chefdesigner Thomas Wenzel entstehen Porzellane mit klarer und funktionaler Formensprache. Diese werden über die 13 eigenen Stores, dem KPM Onlineshop sowie über ein Netzwerk aus ausgewählten nationalen und internationalen Handelspartnern vertrieben.

 

Pressekontakt: Theresa Haala-Hirt | Marketing Communications Manager | KPM Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin GmbH | Wegelystraße 1, 10623 Berlin / T: +49 30 390 09 232 / F: +49 30 390 09 111 / M: +49 172 30 32327 / theresa.haala-hirt@kpm-berlin.com / www.kpm-berlin.com
vitra

Vitra Logo blackDer Leitgedanke von Vitra ist es, mit bedeutenden Designern innovative Produkte und Konzepte zu entwerfen. In der Schweiz entwickelt, finden diese Produkte weltweite Verbreitung. Architekten, Unternehmen und private Nutzer setzen sie ein, um inspirierende Arbeits- und Wohnräume sowie Verkaufsflächen und öffentliche Bereiche zu schaffen. Die Möbelklassiker von Vitra gehören zum bahnbrechenden Design des 20. Jahrhunderts. Auch heute strebt das Unternehmen danach, sein technisches und konzeptionelles Know how mit der Kreativität zeitgenössischer Gestalter zu verknüpfen, um so die Grenzen des Designs auszuloten und sie ständig zu erweitern.

Die Bildcredits / Foto in der Anlage lauten: vitra Home Collection, 2018, Vitra Campus (Weil am Rhein) © Vitra, Fotograf: Tobias Madörin, Grafiker: Cornel Windlin

 

Pressekontakt: Sarah Girod | vitra International AG | Corporate & Brand Communications Manager | Klünenfeldstrasse 22, CH-4127 Birsfelden / T: +41 61 377 1797 / M: +41 79 461 06 67 / sarah.girod@vitra.com / www.vitra.com

 

Hans Timm Fensterbau

In der heutigen Zeit braucht die Gesellschaft Orte, wo an einer besseren Zukunft für unser Land und für unsere internationalen Partnerschaften gearbeitet wird. Das Thomas-Mann-Haus mit seiner Geschichte in ein Haus für Stipendiaten umzubauen ist innovativ und zukunftsweisend. Wir bringen uns in das Gesamtkonzept ein und lassen gemeinsam einen Ort mit kreativer Atmosphäre für frische Ideen entstehen, so dass von hier neue Impulse gesetzt werden können.

Unsere Fenster erfüllen einen bedingungslosen Anspruch an Qualität, Design und Material und begeistern Bauherren und Architekten weltweit. Diese Eigenschaften decken sich somit mit der funktionale Ästhetik, welche deutsches Design ausmacht. Zudem ist die Formsprache unserer Fenster seit jeher reduziert. Alle unsere Fenster werden in Berlin entwickelt und gefertigt. Eine Tradition, die wir beibehalten werden und wodurch die Beschreibung „deutsche Design“ seine Berechtigung bei uns findet.

Bastian Timm

 

Pressekontakt: Dipl. Ing. oec. Bastian Timm | Geschäftsleitung Hans Timm Fensterbau GmbH & Co. KG | Motzener Straße 10, 12277 Berlin / Tel: +49 30 – 720 831 – 18 / Fax: +49 30 – 720 831 – 22

Mobil: +49 152 5674 83 – 18 / Mail: bastian.timm@timm-fensterbau.de / Web: www.timm-fensterbau.de

 

ADC (Art Directors Club Deutschland) e.V.
081219_logo_adcIm ADC haben sich über 700 führende Köpfe der Kreativbranche in Deutschland zusammengeschlossen. Ziel des ADC ist es, die kreative Exz Clubmitglieder sind renommierte Designer, Journalisten, Architekten, Illustratoren, Produzenten, Regisseure oder Werber, u.a. Giovanni di Lorenzo, Tobias Walliser oder Hermann Vaske.

Im Rahmen der Kooperation wird der ADC das Projekt Thomas Mann Haus/L. A. kommunikativ unterstützen.ellenz sichtbar zu machen und zu fördern, sowie den internationalen Austausch zu initiieren. Darüber hinaus besteht die Option das Projekt Thomas Mann Haus/L. A. auf der ADC Fachkonferenz „ADC Design Experience“ am 13. September (https://www.adc.de/design-experience/) in Stuttgart zu präsentieren.

 

Pressekontakt: Anja Steinig, ADC Vorstand | c/o STUDIO F Creative Direction | Liegnitzer Straße 34, 10999 Berlin / T 030.63960803 / as@studiof.de / www.studiof.de | c/o Lo Breier X | Capitis Studios, Kronenstrasse 71, 10117 Berlin / T+4916096983458 / lbreier@me.com www.adc.de